Titelbild
Genossenschaftliche und soziale Unternehmungen in Berlin
Startseite Impressum Kontakt Login  

 

 
Aktuelles
 
Unternehmungen
 
Informationen
 Unsere Vernetzung
 Unterstützungsstrukturen
 Wirtschaftsweise
 Hausprojekte
 Genossenschaftsfragen
 Fachliteratur
 Sonstiges
 
Links

 

Informationen: Wirtschaftsweise

Kollektivbetriebe
Rechtsformen für Kollektivbetriebe
Rechtliche Grundlagen für selbstverwaltete Betriebe und Projekte

Samstag, 11. Juni 2016, 11 bis 18 Uhr, Berlin-Kreuzberg:
Es gibt noch Restplätze, Anmeldung verlängert bis 5. Mai 2016, bitte Mail an: info@kollektivberatung.de


Welche Rechtsform passt am besten zu einem Kollektivbetrieb? Worauf ist bei der Rechtsformwahl und Satzungsgestaltung zu achten? Diese Frage haben sich schon so einige gestellt - entweder bei der Gründung oder wenn es zu Konflikten kam - und unterschiedlich beantwortet: Kollektivbetriebe und selbstorganisierte Projekte sind zum Teil als GbR, GmbH, Genossenschaft, Verein, Aktiengesellschaft oder GmbH&Co.KG verfasst. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zwischen diesen Rechtsformen? Ist die Rechtsform der Genossenschaft wirklich "alternativer" als eine GmbH? Welche Aspekte spielen eine Rolle bei der Rechtsformwahl? Welche rechtlichen Hindernisse können einem Ideal von Hierarchiefreiheit entgegenstehen?

In dem Workshop werden zunächst die rechtlichen Grundlagen des Gesellschaftsrechts erklärt. Dann beleuchten wir, was die unterschiedlichen rechtlichen Hürden und Gestaltungsmöglichkeiten der Rechtsformen für die Funktionsweisen selbstorganisierter Betriebe bedeuten.
Welche typischen Probleme und Hürden gibt es z.B.:
  • Aufwand von Mitgliederwechseln
  • der Ein- und Ausstieg, Beteiligung und Abfindungen
  • Entscheidungsfindung
  • Haftung der Mitglieder/Haftungsbeschränkung
  • Haftung des Vorstands/der Geschäftsführung
  • Aufwand und Kosten der Rechtsformen
  • Beschäftigungsverhältnis (Anstellung, Selbstständigkeit, Sozialversicherungsrecht)

    Ziel ist es, einen Einblick in die häufig fremd und kompliziert wirkenden Rechtsformen zu erlangen, ebenso wie ein Gefühl für die rechtlichen Grenzen und Möglichkeiten des bestehenden Rechts. Ausgangspunkt ist jedoch nicht, was man eigentlich darf und was nicht, oder was rechtlich besonders elegant wäre, sondern die Frage: Was wollen wir und wie können wir das umsetzen? Welche rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten entsprächen meiner Projektidee am meisten? Darüber hinaus dient der Workshop auch der Vernetzung und dem Austausch.

    Referent: Rupay Dahm
    Rupay Dahm vertritt als Rechtsanwalt Arbeitnehmer*innen und Betriebsräte. Er forscht zudem über selbstorganisierte Kollektivbetriebe und berät diese in gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten.

    Es wird viel Stoff vermittelt, für den viel Konzentration erforderlich ist. Darum bitte keine Kinder oder Haustiere mitbringen.

    Teilnahmebeitrag: 40 Euro Wer diesen Preis nicht aufbringen kann (Studierende, ALG II-EmpfängerInnen etc.), darf ausnahmsweise einen geringeren Betrag bezahlen, ohne das begründen zu müssen. Weniger als 30 Euro ist aber leider nicht möglich.
    Damit dieses Solidarmodell möglich ist, sind wir darauf angewiesen, dass Teilnehmende, denen dies möglich ist, freiwillig mehr bezahlen als den Regelbetrag, und damit anderen, die weniger Geld haben, die Teilnahme ermöglichen. Wir freuen uns über 45 oder 50 Euro, nehmen selbstverständlich auch höhere Beträge gerne entgegen.

    Verbindliche Anmeldungen bis zum 20.04.2016 an: info@kollektivberatung.de, bitte mit der Angabe von Vor- und Zuname sowie Telefonnummer.
    Wenn Ihr Euch als Gruppe anmeldet, gebt bitte die Namen, Telefonnummern und Mailadressen aller Teilnehmenden an.
  • Info erstellt von:
    ElisabethVoss
    am: 2016-02-15
    AG Wirtschaftsweise
    Auf der letzten Sitzung der haben wir "Semesterferien" ins nächste Jahr vereinbart. Der erste Zyklus ist erfolgreich abgeschlossen. Die betriebswirtschaftlichen Instrumente für soziale Unternehmen jedweder Art sollen weiterentwickelt werden, möglichst unter Einbeziehung weiterer Experten. Anfang 2007 melden wir uns auf dieser Website wieder zurück. Bis dahin ein geruhsames Weihnachtsfest und ein Gutes Neues Jahr!!! Ansprechpartner ist: Dr. Günther Lorenz; Tel.: 030-4612409 info@technet-berlin.de
    http://www.technet-berlin.de
    Info erstellt von:
    technetbest
    am: 2006-12-13
    weitere Infos: pdf-Symbol